PROJEKT SCHWEDT.










Fabian Kalbitzer (b)

Edith Steyer (reeds)

Volker Meitz (keys)

Jason Liebert (tb, ssph)

Bernd Oezsevim (dr)



Stacks Image 1566

Fünf Musiker, die zu unterschiedlichen Graden in improvisierter Musik, Jazz und Elektronica verortet sind. Schon beim ersten spontanen Konzert „funkt“ es, sie gehen in’s Studio und nehmen ein Album auf, mit erfrischen undogmatischen Ansatz: Akustische und elektronische Klangarbeit, tonale und atonale Elemente sowie Groove und dessen Auflösung bis hin zur Ambience stehen gleichberechtigt nebeneinander.


Five Berlin based musicians, to different degrees hailing from Improvised Music, Jazz and Electronica. Already at the first spontaneous concert, things „click“, and they go straight into the studio to record an album, with a refreshingly undogmatic attitude of having acoustic/electronic, tonal/atonal, groove/deconstructed/ambient elements on par with each other. - Check the excerpts below!

Resultat: Das Album „Kreuzblendentraum“ erscheint Sommer 2017 auf WismART.

Auf „Kreuzblendentraum“ ist die Saxofonistin
Kathrin Lemke mit ihren letzten Studioaufnahmen zu hören, bevor sie wenige Monate später verstarb. Edith Steyer, die ihre Bassklarinette geerbt hat, spielt seitdem auf der Saxofon-Position…
Stacks Image 1639

Kathrin Lemke †

The album „Kreuzblendentraum“ is due out 2017 on WismART.


On „Kreuzblendentraum“, saxophonist
Kathrin Lemke played her last studio recordings, before she passed away just a few months later. Edith Steyer inherited her bass clarinet and has taken over the reeds position since…


>>> CD available right here <<<
Or download at
Bandcamp

Label & distribution homepages:
www.wismart.de
www.jazzworks.biz

Check Projekt Schwedt’s
Facebook Page

„Kreuzblendentraum“ - Album Snippets

Kathrin Lemke † -
alto sax, flute, bass clarinet
Jason Liebert -
trombone, sousaphone
Volker Meitz -
organ, clavinet, rhodes, synthesizer
Fabian Kalbitzer -
electric bass
Bernd Oezsevim - drums




Live @ Café Niesen, Berlin

Edith Steyer -
alto sax, clarinet, bass clarinet
Jason Liebert -
trombone, sousaphone
Volker Meitz -
rhodes piano, FX
Fabian Kalbitzer - electric bass
Bernd Oezsevim - drums




Live @ Jazzkeller’69 / Aufsturz, Berlin

Edith Steyer -
alto sax, clarinet, bass clarinet
Gerhard Gschlößl -
trombone, sousaphone
Volker Meitz -
organ, rhodes, synthesizer
Fabian Kalbitzer -
electric bass
Bernd Oezsevim - drums



PRESSE - ZITATE


„Die Studio-CD (ist) so unmittelbar und umwerfend wie ein Live-Gig … verknüpft Rockjazz-Rhythmen mit Sun-Ra-Jenseitigkeit, Experimentierlust mit dem Spaß an der Repetition.“
„Das lebendigste…, mutigste, witzigste und ernsteste Projekt, das derzeit Jazzmusiker auf die Bühne bringt.“
(Tobias Richtsteig / Jazzthetik)

„Sensibles Zusammenspiel… assoziationsreich… geheimnisvoll. Wer Lust auf hochinspirierte und undogmatische Sounds hat, der wird sich von diesem Strom bewegender Klangfarben und Bilder gerne mitreißen lassen.“ (Thomas Volkmann / Jazz Podium)

„Jeder Schritt, jeder Titel ist eine Entdeckungsreise in ungehörte und unerhörte Gefilde.“
(Rainer Bratfisch)

„Eine aufregende und originelle Visitenkarte, die eine Menge über den Schmelztiegel Berlin erzählt… Volker Meitz ist ein wichtiger Musiker in der jungen, aufregenden und offenen Berliner Szene.“
(Tor Hammerø, Tor De Jazz / NO)
„The studio album is as immediate and stunning as a live gig … combining rock jazz rhythm and Sun Ra otherworld, delight in both experimentation and repitition.“
„The most lively, amazing, bold, funny and serious project that brings jazz musicians to the stage at this time.“ (Tobias Richtsteig / Jazzthetik magazine)


„Sensitive interplay… rich in association … mysterious. Those with a liking for highly inspirative and undogmatic sounds should get thrilled by this stream of moving timbres and pictures.“
(Thomas Volkmann / Jazz Podium)


„Every step of the way, every title is an expedition into undreamt and unheard-of realms.“
(Rainer Bratfisch)

„An exciting and original business card that tells us a lot about the melting pot Berlin… Meitz is an important musician in the young, exciting and open minded Berlin scene.“
(Tor Hammerø, Tor De Jazz / NO)


>>> Press-Kit hier herunterladen <<<